• Politik

    Die Wiedereinführung der Sünde

    In Schweden wird zur Jahresmitte 2018 ein neues Gesetz, das Einverständnis-Gesetz, in Kraft treten, das zwei neue Tatbestände einführt, die „unachtsame Vergewaltigung“ und den „unachtsamen sexuellen Übergriff“. Aus der Opt-out-Regelung im zwischenmenschlichen Verkehr wird eine Opt-in-Regelung.  Damit ist Schweden derzeit einzigartig auf der Welt und hat damit in vielen Ländern eine heftige Diskussion über den Tod der Romanze und Diskriminierung der Männer ausgelöst. Abgesehen davon, dass diese Regelung für alle Varianten und Paarungen der Geschlechter und sexuellen Orientierungen gilt, geht die Diskussion am Hauptproblem vorbei. Sexualität wird kriminalisiert und zwar einseitig.  Nicht die Nötigung und der Zwang stehen im Vordergrund der Gesetzgebung, sondern der sexuelle Akt. Damit wird wieder ein…

  • Allgemein

    Keine Stolpersteine in München

    Ende Juli hat Münchens Stadtrat beschlossen, dass weiterhin keine Stolpersteine auf städtischem Grund verlegt werden dürfen. Für die Aktivisten der Initiative Stolpersteine für München um Terry Swartzberg ist es eine schmerzhafte Niederlage. Dazu muss aber jetzt noch sagen, dass der Amerikaner Swartzberg, der für die Herald Tribune schreibt, selbst Jude ist, gerne Stolpersteinverlegungen vornehmen würde und zahlreiche Anfragen von jüdischen Nachkommen hat, die sich irgendwo in München einen Stolperstein für ihre Angehörigen wünschen. Man kann es noch genauer sagen, er ist liberaler Jude, Mitglied der Beth Shalom Gemeinde, die sich Pro-Stolpersteine positioniert. Die Israelitische Kultusgemeinde um Frau Knobloch vertritt bei weitem nicht alle Juden und selbst innerhalb des IKG sind Frau…

  • Allgemein

    Religionsfreiheit und PEGIDA

    PEGIDA-Märsche richten sich gegen die Islamisierung, gegen die Scharia und ihre Präsenz in Deutschland und Europa. Aber ist das eine sinnvolle Forderung? Klären wir zuerst diesen offiziellen Anspruch der Bewegung. Kann ein demokratischer Staat, in dem die Menschenrechte gelten, etwas gegen jemanden unternehmen, der die Scharia für sich selbst anwendet? Nein, Nichts! Ein Teil der unveräußerlichen Menschenrechte ist es, dass jeder sich entscheiden kann Selbstmord zu begehen, sich selbst zu demütigen und zu quälen. Und diese Möglichkeit schließt die Scharia ein.  Religionsfreiheit erstreckt sich auf jegliche Form der Religion – nicht nur auf eine Auswahl, die einer gewissen Moral entspricht oder sympathisch wirkt. Werden religiöse Gesetze (einschließlich von Scharia, Leviticus…

  • Allgemein

    The GOD equation

    Ein Universum ohne Betrachter ist ein hypothetisches Konstrukt, das noch nie beobachtet wurde und nie beobachtet werden wird. Es müsste als Grundvoraussetzung ein vollständig leeres Universum sein, das kein einziges Teilchen enthalten darf, denn dieses wäre bereits ein Beobachter seiner selbst und seiner eigenen Existenz. Ein anderer Sachverhalt ist dagegen der bewusste Beobachter (sentient observer), aber auch dieser ist ein hypothetisches Konstrukt dessen Existenz nicht absolut belegt und zweifelsfrei bewiesen ist. Eine objektive Beurteilung, die den Zustand des bewusst sein eindeutig belegt würde eine Instanz erfordern, die dem zu beurteilenden Zustand übergeordnet ist. Im Falle des bewussten Beobachters wäre das eine omnipräsente Instanz, die damit aber automatisch keine Fähigkeit zur Beobachtung…

  • Allgemein

    Advent, Christfest? Winter Solstice, Weihnachten, Rauhnächte!

    Happy Chanukka? Zur Zeit wird vielerorts das Gerücht verbreitet, das Weihnachtsfest solle in Winterfest umbenannt werden. Diese urbane Legende ruft dann Empörung und Gegenwehr hervor. Doppelt dumm nur, dass erstens fast niemand diese Absicht hat und zweitens der Begriff Weihnachten bereits den religiösen Begriff Christfest nicht nur ersetzt hat, sondern viel ältere Wurzeln hat.   Das ganze Brauchtum rund um die Weihnachtstage hat vielerlei historische Wurzeln und Traditionen als Vorlage: Mōdraniht – die Nacht der Mütter, ein Fest der Fruchtbarkeit nach der Wintersonnenwende, das die Teutonen und Goten feierten. Das Fest war Anlass für Chorgesänge, süße Fruchtbrote (Stollengebäck) und einen arbeitsfreien Tag für alle, auch für die Leibeigenen.  Jéola – das…