• Allgemein

    Gewürzmischung nach Art „Café de Paris“

    Eine von mir für Kräuterbutter, Panaden und Marinaden gern verwendete Gewürzmischung ist die nach Art „Café de Paris“. Meine persönliche Mischung besteht aus: 6 EL Knoblauchgranulat 1 TL getrocknete Zitronenschale 6 EL getrocknete Zwiebeln 1/2 TL Muskat 5 EL Koriander 1/2 TL Macis(blüten)pulver 4 EL Senfkörner 2 EL Fenchelsamen 3 EL brauner Zucker 2 TL Piment(pulver) 1 EL Kreuzkümmelpulver 2 EL schwarze Pfefferkörner 1 TL Kümmel 8 EL Bockshornklee(pulver) 1/2 TL Kardamom 1/2 TL Vanillepulver 1 TL Zimt 1 TL Nelken 2 TL Kurkumapulver 5 EL edelsüßes Paprikapulver 3 EL gefriergetrockneter Schnittlauch 4 EL getrockneter Majoran 2 EL gefriergetrockneter Dill 5 EL getrockneter Estragon 5 EL Salz Die TL und…

  • Allgemein

    Bratwurst im Brotmantel – alles mit Bärlauch

    Diesmal sind Mengen für 6 Portionen bzw. für 6 Bratwürst ausgelegt. Bratwürste, die man  fertig beim Metzger kauft und die 120-150g pro Stück wiegen sollten. Für den Teig braucht man 500 g Dinkelmehl 630 2 Würfel Hefe (20-30 g), 30 Minuten zimmerwarm werden lassen 1 TL Salz 350 ml Wasser (oder 350 g, abgewogen ist genauer), ebenfalls zimmerwarm 30 Bärlauchblätter, kleingeschnitten, entspricht 6 TL Als Variante kann man auch halb/halb Bärlauch mit Sauerampfer mischen. Hat man Würste mit anderen Kräutern kann man selbstverständlich diese Kräuter verwenden. Meist sind in den Bratwürsten Majoran, Oregano usw., einfach den Metzger fragen was drin ist – oder das Etikett lesen.  Für den Teig das…

  • Allgemein

    Spargelquiche

    Wenn der erste Freiland-Spargel am Marktstand und im Hofladen erhältlich ist, dann verlangt das ein ganz besonderes Rezept. Ein Gericht, das den Spargel feiert. Spargelquiche hatte ich schon einige Rezepte gesehen, nur waren diese alle relativ dezent und mit einer ganzen Rundform voll Quiche. Erfahrungsgemäß ist das mit erheblichem Bruchrisiko beim Servieren verbunden. Ich verwende da lieber die kleinen 16cm Pizzaformen, die jeweils eine Portion ergeben. Das Rezept ist für zwei solcher Bleche, damit für zwei Personen ausgelegt. Angefangen wird mit dem Mürbeteig, der Vorbereitungszeit braucht und dann auch noch im Blech vorgebacken wird, bevor die Füllung dazu kommt. Deshalb kann man, wenn man mehr Gäste hat, die Schritte bis…

  • Allgemein

    Salzfleisch im Glas

    Eine alte Methode der Konservierung für private Haushalte ist das Einmachen in Gläsern. Fleisch auf diese Weise konserviert hält sich mehrere Monate. Dazu kommt noch, dass man Würzungen und Rezepte realisieren kann, die man so nicht mehr im Handel erhält. Nachdem ich jetzt nach fast sechs Monaten das letzte Glas geöffnet und den Inhalt serviert habe, kann ich sagen, dass die Haltbarkeit mindestens sechs Monate beträgt. Das Rezept ist abgestimmt auf 2 kg Fleisch  für 4 1l-Einmach-Gläser.  Als Zutaten braucht man für die Salzbrühe oder Sole: 250 g Rohrohrzucker 350 g Nitrit-Pökelsalz 2 TL ganze schwarze Pfefferkörner 1 TL Wacholderbeeren 4 Gewürznelken 4 Lorbeerblätter 4 kleine Zweige Thymian Die Gemüsegarnitur…

  • Allgemein

    Bessarabische Käsknöpfle mit Kompott

    Die Bessarabischen Käsknöpfle sind nicht zu verwechseln mit den alpenländischen Käsknöpfle, bei denen es sich um eine Spätzle/Spatzen-Variante mit geschmolzenem Hartkäse handelt. Die Käsknöpfle aus der Schwarz-Meer-Region sind mit den russischen Piroggen und Pelmeni verwandt, haben eine süße Quarkfüllung und sind eine Kalorienbombe. Das Grundrezept stammt von der Schwiegermutter, ich habe es ergänzt indem ich sie die Käsknöpfle (nicht die Schwiegermutter) nach dem Kochen in einer Butter-Zimt-Mischung leicht anbrate, die Weißbrotwürfel mit Agavendicksaft leicht süß anröste und Dinkel- statt Weizenmehl verwende. Dazu gibt es mein hauseigenes Mirabellen-Kompott. Eingefleischte Bessaraber essen dazu Braten, braune Sauce und Kopfsalat mit Sauer-Sahne-Sauce. Die Zutaten für 4 Personen sind 500 g Dinkel-630-Mehl, 1 mittleres Ei…