• Politik

    O President, Where Art Thou?

    US-Präsident Trump hat mit einer Executive Order ein sofortiges Einreiseverbot für Menschen erlassen, die aus acht Ländern stammen, deren vorherrschende Religion der Islam ist. Mit diesem Dekret verabschiedet sich die USA unter Trump aus der Internationalen Gemeinschaft, von den Verpflichtungen des Völkerrechts und dem Konsens innerhalb der Bündnisse bis hin zur UN. Es stellt sich die Frage, welche Intention hinter diesem Schritt steht. Hardcore-Muslime und potentielle Gefährder mit Potential für terroristische Anschläge, wie pakistanische Taliban, Boko Haram aus Maili, Niger und Nigeria oder saudische Wahabiten, sind von dem Verbot und dem Widerruf der Visa, Green-Cards und Staatsbürgerschaftsrechte nicht betroffen. Selbst Hamas-Angehörige aus den palästinensischen Teilen Israels sind nicht betroffen. Um…

  • Allgemein

    2016, das Jahr in dem die historische Schuld Europas entstand

    Die historische Schuld entsteht jetzt in diesen Tagen. Die ersten Flüchtlinge kehren um, gehen in den Nahen und Mittleren Osten zurück. Die Grenzen werden geschlossen die Fluchtrouten dicht gemacht. Viele Europäer weisen die Verantwortung für die Flüchtlinge zurück. Erklären, dass Europa nicht schuld wäre, dass es den Krieg gibt. Wenn es nur nach dem Verschulden für einen Konflikt ginge, dann dürften die Opfer von Krieg und Vertreibung nur in Gebiete fliehen, die unter der Verantwortung der Aggressoren stehen. Ist das nicht eine sehr verrückte Vorstellung?  Es ist doch umgekehrt, man flieht dahin wo die geringste Gefahr droht, wo man sich am sichersten fühlt. Wo keine Gefahr besteht, dass die Alten,…

  • Allgemein

    Keine Handbreit dem Faschismus und Rassismus

    Deutschland darf weder ein Viertes Reich noch eine DDR 2.0 werden. Und man darf nicht zulassen, dass die Menschen in Angst und Schrecken versetzt werden. Weder vor einer Minderheit von Faschisten, noch vor einer Minderheit von Zuwanderern. Wir hatten schon mehr Faschisten in den Kinderjahren der Republik und wir hatten während des Bürgerkriegs im Kosovo mehr Flüchtlinge. Und noch sind die Zahlen der Zuwanderer kaum höher als die der Auswanderer.  Objektiv gibt es derzeit kein gesellschaftliches Problem, keine Krise, die größer wäre als jene, die wir in der Vergangenheit erfolgreich bewältigt haben. In einer Vergangenheit, die keine gute alte Zeit war, sondern von mehr Arbeitslosigkeit, höherem Staatsdefizit und weniger Möglichkeiten…

  • Allgemein

    Der Dafürstand

    Im Nahen und Mittleren Osten, in angrenzenden Gebieten Afrikas, herrscht Krieg. Krieg einer islamistischen Bewegung, die ein Kalifat errichten will. Ein absolutistischer Herrschaftsanspruch ohne jede Grenzen, mit Ablehnung von Demokratie, Menschenrechten und allen Errungenschaften der Aufklärung. Menschen fliehen aus dieser Situation. Auf der Flucht erreicht eine steigende Zahl Europa und damit auch Deutschland. Das starke Anschwellen der Flüchtlingsströme erzeugt organisatorische und logistische Probleme. Getoppt werden diese Komplikationen von Aktivitäten politischer Randgruppen, Aufmärsche vor geplanten und eröffneten Unterkünften, Brandanschläge, fremdenfeindlicher Propaganda und den Ansprüchen die Flüchtlinge pauschal zurückzuweisen, schon die Antragstellung auf Anerkennung zu verhindern. Gegen diese inhumane und größtenteils rechtsradikale Haltung wird zum Widerstand aufgefordert. Nur ist die Situation heute eine andere…

  • Allgemein

    Zerfall der Zivilisation?

    Natürlich gab es schon immer Menschen mit mehr Bildung und Menschen mit weniger Bildung. Doch sie waren nicht so ignorant und passiv wie heute.  So drückt es ein besorgter Kommentator im Sozialen Netzwerk aus und er ist mit dieser Auffassung nicht allein. Es ist die steigende Anzahl von sinn- und merkbefreiten Auftritten in sozialen Netzwerken und im realen Leben die beängstigend ist. Nicht nur die üblichen Trolle, prominenten Politiker und eine steigende Anzahl gewöhnlicher Mitbürger machen sich zum Affen, sie finden sich auch zu Gruppen zusammen um ihre wirren Thesen und Weltanschauungen zu institutionalisieren. Obwohl sie es im doppeldeutigen Sinn der englischen Sprache besser mit sich selbst vollziehen würden. Woher…