Kultur

Germanen, Teutonen, Deutsche?

Bei der ganzen Diskussion um deutsche Leitkultur, Patriotismus, Nationalismus und anderen historischen Ballast wird oft auf das „Heilige Römische Reich Deutscher Nation“ verwiesen. Das gab es aber nie. Es gab ein „Imperium Romanum regnum teutonicum“.

Und jetzt hat sich zwischen dem Schreiben der Wachstafeln und dem Transkribieren auf Papier die Majuskelschrift der Römer geändert. Schreibt man „Ger manus“ in der neuen Majuskelschrift, so wie es in der heute gültigen Papierfassung steht, dann kann man da „asper manus“ in der alten Majuskelschrift lesen. Der Cäsar dürfte diese Söldner aus dem teutonischen Gebiet demnach als „Grobe Hände“ bezeichnet haben. Was sich mit den archäologischen Funden, dem Vergleich der Handwerks- und Baukunst im teutonischen und der im etruskischen Gebiet deckt.

Germanen, grobe Hände. „Tumbe Barbaren“. Was stimmt jetzt, unsere heutige Interpretation oder der zeitgenössische Wortlaut?